Werbemedien und Werbeartikel sind immer noch sehr effektiv

Onlinewerbung, aufwendige Social-Media Kampagnen, Influencer-Marketing und andere ausgefeilte Werbemaßnahmen liegen im Trend. Die Daseinsberechtigung althergebrachter Werbemaßnahmen haben die modernen Methoden jedoch noch lange nicht verdrängt. Die guten alten Printmedien wie Flyer und Werbebanner sowie klassische Werbeartikel wie Feuerzeuge, Tassen und T-Shirts sind nachweisbar immer noch sehr effektiv und daher gefragt.

werbeartikel

Kleine Geschenke erhalten die Kundschaft

Zugegeben: Im Vergleich zu den genannten, trendigen Werbemaßnahmen wirken Werbeartikel wie Kugelschreiber und Kaffeetassen fast wie aus einer anderen Zeit. Dennoch setzen immer noch gut 85 Prozent der Unternehmen auf diese Art der Werbung. Und zwar aus guten Gründen. Kaum eine andere Werbeform bietet eine bessere Kundenbindung, als kleinere, nützliche Werbeartikel. Getreu dem Wahlspruch “Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.” Oder im Fall der Werbeartikel, die Kundschaft.

Zudem müssen es nicht immer die Klassiker wie Feuerzeug und Kugelschreiber sein. Die Anbieter von Werbemedien und Werbeartikeln bieten inzwischen zahlreiche neue und vor allem immer hochwertigere Produkte an. Dazu zählen bedruckte Trage- und Einkaufstaschen. Oder auch saisonale Werbeartikel wie Adventskalender oder Christbaumkugeln. Das Angebot ist riesig.

Selbst bedruckte Handyhüllen, Power-Banks zum Aufladen von Smartphones oder hochwertige und wieder verwendbare “Coffee-to-Go”-Becher liegen im Trend. Werbeartikel dieser Art sind dadurch, dass die Besitzer sie häufig mit sich führen, besonders wirksam und effektiv. Und sorgen dementsprechend für eine besonders tiefe Kundebindung.

Auch Printmedien nach wie vor wichtiger Bestandteil des Marketings

Gleiches gilt übrigens nach wie vor auch für die konventionellen Printmedien wie Flyer, Werbeprospekte und Werbeplanen sowie Tischkalender mit Werbedruck. Selbst die gute alte Visitenkarte hat, trotz Smartphones und digitaler Kontaktverwaltung, noch lange nicht ausgedient. Dank aufgedruckten QR-Codes und Visitenkarten mit integriertem NFC-Chip lassen sich Kontaktdaten mit neuen Geschäftspartnern modern und zugleich stilsicher austauschen.

Ein individuelles und schönes Briefpapier sollte ebenso weiterhin zum guten Ton in der Kundenkorrespondenz gehören. Dazu zählt selbstverständlich auch ein hochwertiger Umschlag mit aufgedrucktem Logo. Hier spielen alle Sinne des Empfängers eine große Rolle. Der erste, visuelle Eindruck. Die Haptik des Papiers sowie letztlich sogar der Geruch. Auf diese Weise erhält der Empfänger noch vor dem Öffnen des Briefes einen besonders positiven und vor allem nachhaltigen Ersteindruck.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.