Produktvideos: Relevanz, Zielgruppen und Umsetzung

Das Produktvideo ist als etabliertes Marketing-Instrument eine effiziente Methode, eine große Zielgruppe anzusprechen, Kunden zu gewinnen und Kaufinteresse zu wecken. Das Video kann gleichzeitig informieren und emotional berühren, weshalb es als Kommunikationsmedium besonders beliebt ist. In Anbetracht zunehmenden Wettbewerbs werden daher durchdachte und professionelle Produktvideos immer wichtiger. Dies wirft die Frage auf, was erfolgreiche Produktvideos auszeichnet, wie diese erstellt werden und wie Sie die größten Vorteile daraus generieren können.

Zum Stellenwert des Videos als Kommunikationsmedium

Zur Bewerbung oder Vorstellung von Produkten sind Videos ein Mittel zur Kundengewinnung und Kundenbindung. Ein Produktvideo kann gleichzeitig über Produkte informieren und durch markante Bilder Emotionen wachrufen und Kaufanreize setzen. Das Video nutzt wirkmächtige visuelle Reize, um eine Botschaft oder eine Nachricht zu vermitteln. Mit Produktvideos stellen Sie einen Artikel vor, erläutern seine Eigenschaften und seine Vorteile und versuchen, potentielle Kunden anzusprechen. Neben der Vermittlung einer Message können Videos auch Anwendungsratschläge oder Lösungen für Kunden beinhalten. Ausschlaggebend für gute Werbe- oder Produktvideos sind weniger besondere Effekte oder Gimmicks sondern die durchdachte Weiterleitung Ihrer Message.

In der Welt der Produktvideos und Erklärvideos fällt auf, dass erfolgreiche und bekannte Marken oftmals nur wenige technischen Raffinessen oder Effekte in ihren Videos einsetzen. Stattdessen reduzieren sie ihre Botschaften auf eine klare Aussage und liefern Mehrwert. Die klar formulierte Nachricht sollte in den richtigen Momenten durch geeignete, unaufdringliche visuelle Reize unterstützt werden



Identifikation der Zielgruppe und Kunden

Jeder erfolgreichen Videoproduktion geht eine genaue Identifikation der angestrebten Zielgruppe voraus. Bevor es an die Erstellung eines Produktvideos geht, sollte Ihnen klar sein, wen Sie damit erreichen und ansprechen wollen. Verschiedene Produkttypen sprechen unterschiedliche Kundenkreise an, die es wiederum mit je verschiedenen Botschaften und Videoformen anzusprechen gilt.

Zwar bietet jedes Produktvideo die Möglichkeit, innerhalb von Minuten große Zuschauerzahlen zu erreichen. Doch erfordert es die schiere Menge an neuen Videos, die täglich online veröffentlicht werden, mit besonderen Mitteln aus der Masse emporzustechen. Dies erfordert eine zielgruppengerechte Erstellung. Wichtig ist in diesem Zusammenhang das Wissen um die Nutzung von Videoportalen. So lässt sich etwa feststellen, dass die Videoverbreitung über Social Media wie etwa Facebook fortlaufend stark ansteigt. Ein weiterer Trend ist die Nutzung mobiler Endgeräte. Dank scharfen Auflösungen und großen Displays werden Videos immer häufiger über Smartphones und Tablets geschaut. Daher sind mobilfreundliche Inhalte und Videos unverzichtbar geworden.

Von der Zielgruppe hängen auch die Form, die Länge sowie die Gestaltung des Videos ab. Wichtige Eigenschaften der Zielgruppe, die es bei der Videoerstellung zu berücksichtigen gilt, umfassen Alter, Geschlecht, Bildung, Einkommen, Wohnumfeld, soziales Umfeld und Interessen. Um der angestrebten Zielgruppe einen echten Mehrwert bieten zu können, sind diese Faktoren zu berücksichtigen.

Definition der Ziele und der Hauptbotschaft

Ebenso sollten die mit der Produktvideoerstellung verfolgten Ziele klar definiert und eine entsprechende Strategie entworfen werden. Mögliche Ziele können etwa die Erhöhung der Bekanntheit oder Reputation Ihres Unternehmens oder die Optimierung des Suchmaschinenrankings sein. Auch die Stärkung der Glaubwürdigkeit Ihrer Marke oder die Erzeugung einer größeren Reichweite oder Online-Sichtbarkeit sind mögliche Ziele. Als bereits etablierte Marke kann es Ihr Ziel sein, bereits vorhandene Kunden zu binden.

Sind Ziele und Adressatenkreis ermittelt, so geht es an die Definition und Erstellung der Kernbotschaft. Ein erfolgreiches Produktvideo konzentriert sich zumeist auf eine Hauptbotschaft, die entsprechend klar und konsequent vermittelt wird. Die besondere Relevanz der Kernbotschaft liegt darin begründet, dass Kunden in Anbetracht der unüberschaubaren Menge an Konkurrenten sofort sehen wollen, worum es geht und warum gerade Ihr Produkt das Beste ist. Noch immer finden sich viele Produktvideos, deren Hauptbotschaft nicht klar genug vermittelt wird und die an der Marktnachfrage vorbeigehen.

erklärvideos

Bestandteile und Kostenpositionen

Sind die Ziele, der Adressatenkreis sowie die Hauptbotschaft definiert, so stellt sich die Frage nach der erfolgreichen Umsetzung eines entsprechenden Produktfilms. Dessen Bestandteile und damit verbundene Kosten variieren, jedoch folgt die Produktion meist einem bestimmten Muster.

Zunächst gilt es, unter Berücksichtigung der Zielbotschaft ein Konzept zu entwickeln. In einer ersten Skizze können Entwürfe erstellt werden, die sich um die Funktionen, das Design oder die Vorteile des vorgestellten Produktes beziehen. Das erste Konzept kann bereits erste inhaltliche Punkte enthalten.

Es folgt die Anreicherung des entstehenden Videos mit Text. Hierbei ist im Sinne einer klar formulierten und leicht verständlichen Botschaft besondere Sorgfalt geboten. Inhalte und Formulierung sind ausschlaggebend, um potentielle Kunden von Ihrem Produkt zu überzeugen. Etabliert haben sich hierbei durchdachte Kombinationen aus Information und Unterhaltungswert.

Direkt verknüpft mit dem Texten ist die Vertonung des Videos. Hierbei ist der Tonfall den Videoinhalten anzupassen. Für hauptsächlich informierende Videos ist etwa ein ruhiger und erklärender Tonfall die richtige Wahl. Ein mitreißender Sprecher kann hingegen bei zu bewerbenden Produkten auch Emotionen wachrufen. Der Einsatz eines professionellen Sprechers kann hier lohnenswert sein, da er für verschiedene Videoarten die richtige Betonung finden wird.

Abgerundet wird die Videoproduktion mit ausgewählten Animationen und Effekten. Allgemein empfiehlt sich ein sparsamer und zweckdienlicher Umgang mit diesen Tools. Wichtig ist, dass diese die Produktdetails unterstreichen und nicht von ihnen ablenken. Ein starker Partner im Video-Marketing wie Funk-E kann bei der zielgruppengerechten Erstellung von Produktvideos sehr hilfreich sein.

Produktinszenierung

Da Produktvideos (genau wie Erklärvideos) von Information und nicht von starken Effekten leben, ist das Produkt stets in den Fokus zu rücken. Meist werden keine Schauspieler benötigt, oder aber nur die Hände der Darsteller werden sichtbar, indem sie das Produkt präsentieren. Es gilt, das Produkt in möglichst kurzer Zeit möglichst anschaulich zu präsentieren. Kunden wollen Produkte en detail und von allen Seiten sehen. Daher bietet sich ein 360-Grad-Produktvideo an, das einen Rundumblick auf das Produkt ermöglicht. Der optische Reiz ist hierbei von besonderer Relevanz, denn nur wenige Kunden sind bereit, lange Aufmerksamkeit in ausführliche Erklärungen zu investieren. Daher sollten die wichtigsten Informationen in komprimierter und direkt verständlicher Form dargeboten werden.


Auch wenn Klarheit und Information im Fokus stehen, bieten auch Videos noch Raum für gewisse Kreativität und Ausschmückungen. Nicht jedes Produktvideo muss auf die gleiche Weise produziert werden. So kann es bei manchen Produkten der Fall sein, dass die Funktion nicht erneut erläutert, sondern lediglich eine neue Produktvariante oder Designlinie vorgestellt wird. Ebenso können bestimmte Produkte über anspruchsvolle Eigenschaften und Features verfügen, deren Vorstellung zusätzliche Texteinblendungen erfordert. Gerade bei technisch anspruchsvollen Videos können auch Animationen zur Funktionserläuterung von Vorteil sein, um die Produkteigenschaften effizient zu vermitteln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.